Landesjugendring Hamburg e.V.
Heft 3-2010, Rubrik Titelthema

Wo bitte geht’s nach Europa?

Der Eurodesk des Hessischen Jugendrings schafft Orientierung

Von Dr. Manfred Wittmeier, Hessischer Jugendring

Der Hessische Jugendring arbeitet seit 2006 als Servicestelle von Eurodesk Deutschland vertragsgebunden mit der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik (IJAB) zusammen. Mit Erfolg: Sowohl die Serviceleistungen zur Internationalen Jugend arbeit für Jugendverbände als auch die Jugendinformationen zur Europäischen Union für individuelle Anfragen und Beratungen konnten landesweit deutlich ausgebaut werden.

Was ist Eurodesk?
Eurodesk vernetzt in Deutsch land 38 Servicestellen, darunter jeweils eine Servicestelle in Süd- und in Nordhessen (Info: www.rausvonzuhaus.de). Als europäisches Jugendinformationsnetzwerk ist Eurodesk darüber hinaus mit Nationalagenturen in 30 Ländern und über 900 regionalen Servicestellen verbunden. Die Informationen zu internationalen Jugendbegegnungen und zur Aneignung internationaler Kompetenzen stehen Jugendverbänden und Jugendlichen durch Eurodeskberater, gestützt durch direkte Kommunikation, Fortbildungen zur Jugendinformation in Bildungsfragen, zu Arbeitsperspektiven, zur zivilgesellschaftlichen Partizipation und zur Mobilität in Europa zur Verfügung. Die Eurodesk-Dezentrale Wiesbaden im Hessischen Jugendring informiert junge Leute kostenlos, neutral und trägerübergreifend über Wege und Möglichkeiten, ins Ausland zu kommen. Als Eurodesk-Wiesbaden berät und qualifiziert der Hessische Jugendring in Veranstaltungen die Fachkräfte der Jugendarbeit, die mit jungen Menschen im Rahmen nationaler und europäischer Förderprogramme Aktivitäten der Internationalen Jugendarbeit planen. Als prominenteste Veranstaltung hat sich dazu die jährliche Jugendinformationsmesse etabliert (www.hessen-total-international.de).
Eurodesk wird von der Europäischen Kommission über die Generaldirektion Bildung und Kultur und in Deutschland vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Individuelle Beratung zu Wegen ins Ausland. Wer für kürzere oder längere Zeit ins Ausland möchte, aber nicht weiß wie und wohin, wendet sich via Mail oder Telefon an Eurodesk Wiesbaden. Jeder wird hier über mögliche Wege und Programme beraten – wie zum Beispiel:
• internationale Jugendbegegnungen mit Infos aus den Verbänden,
• Au-pair, unter Berücksichtigung hessischer EU-Partnerschaften,
• Freiwilligenarbeit mit Hilfe hessischer Freiwilligenagenturen,
• Schüleraustausch und Schulaufenthalte entlang der Städtepartner,
• Studium im Ausland mit Infos zu hessischen Hochschulkontakten,
• Jobs und Praktika im Ausland, unterstützt von Handwerkskammern,
• Aus- und Weiterbildung im Ausland, u.a. mit der Agentur für Arbeit.

Die Informationen werden mit Zugriff auf die Webpräsentationen mit Jugendlichen recherchiert und für den individuellen Bedarf aufbereitet.

Die Serviceleistungen für Fachkräfte. Neben den Mobilitätsinformationen für Jugendliche bildet die Beratung von Fachkräften der Jugendarbeit zu nationalen und europäischen Förderprogrammen in den Bereichen Europa, Jugend, Mobilität, Bildung, Kultur und Sport die zweite Servicesäule. Als Eurodesk informiert der Hessische Jugendring regelmäßig in Fortbildungen für Fachkräfte zum Programm JUGEND IN AKTION (www.jugend-in-aktion.de). In diese zentralen Portale wird über Fortbildungsseminare oder auch individuell eingeführt. Die Beratung erfolgt telefonisch oder bei Besuchsterminen beim Hessischen Jugendring in Wiesbaden. Als Quellen dienen:

www.rausvonzuhaus.de ist die Eurodesk Website mit allgemeinen Informationen, Adressen und Links zu Auslandsaufenthalten und internationalen Begegnungen für junge Leute. Hier finden sich auch Länderinformationen und zur Finanzierung für Jugendverbände.

• Auf dem europäischen Jugendportal www.europa.eu/youth finden sich nationale und europäische Mobilitätsinformationen, Infos über die Europäische Union, Informationen zum Reisen in Europa u.a. mit Tipps zur Unterkunft sowie Infos zu Rechtsgrundlagen. Hier wird durch Datenbanken über Förderprogrammen zu den Bereichen Europa, Jugend, Mobilität, Bildung, Kultur sowie Förderorganisationen und Stiftungen informiert. Die Website bietet aktuelle Nachrichten zu jugendrelevanten Themen, Informationen und Diskussionsforen für Fachkräfte an.

Als Eurodesk-Dezentrale erkennt der Hessische Jugendring aktuell interessante Potenziale für Jugendverbände darin, was die Jugendministerkonferenz zur Zukunft der Jugend als EUJugendstrategie 2010 – 2018 in der Europäischen Union auf den Weg gebracht hat. Die Jugendministerkonferenz sieht in der Europäischen Union eine große Chance für die Weiterentwicklung der Jugendpolitik in den Bundesländern sowie in den regionalen und lokalen Zuständigkeiten. In einem ersten Schritt soll die Umsetzung der EU-Jugendstrategie durch die Benennung einer Zuständigkeit bei den Landesregierungen erfolgen. Als Schwerpunkte werden bis 2018 gefördert: Überwindung der Jugendarmut | Verbesserung der Beschäftigungsmöglichkeiten junger Menschen | Anerkennung außerschulischer Leistungen nonformaler Bildung | Integration junger Menschen mit Migrationshintergrund | Integration sozial benachteiligter/individuell beeinträchtigter Jugendlicher | Chancen durch Mobilität zu Lernzwecken.

Diese Themen markieren zentrale Zukunftsaufgaben, die nur mit der Motivation und dem Engagement der jungen Generation nachhaltig angegangen werden können. Mit den zivilgesellschaftlich und partizipatorisch engagierten Akteuren der jungen Generation entscheiden sich in der Europäischen Union die lokalen, regionalen und die nationalen Rahmenbedingungen der Jugendarbeit. Damit bietet die europäische Jugendpolitik neue Anlässe für die Verbesserung der politischen und finanziellen Rahmenbedingungen für die Jugendarbeit der zivilgesellschaftlichen Akteure in den Jugendverbänden.

Die Arbeit der Eurodesk-Dezentralen bietet Jugendverbänden und Jugendlichen nachhaltige Einstiegsmöglichkeiten zur Förderung der europäischen Identität mit Informationen für Bildung und Mobilität.


Info:

Eurodesk
Träger:
Hessischer Jugendring
Laufzeit: seit 2006
Kontakt: Hessischer Jugendring | Dr. Manfred Wittmeier | Schiersteiner Straße 31 – 33 | 65187 Wiesbaden | Tel.: (0611) 99 08 320 | www.rausvonzuhaus.de | www.hessen-total-international.de | info@hessischer-jugendring.de