Landesjugendring Hamburg e.V.
Heft 2-2016, Rubrik Titelthema

i-EVAL

Die Online-Plattform zur eigenständigen Evaluation

Ab dem Jahr 2017 wird die Evaluation von Freizeiten und Jugendbegegnungen mit der neuen Online-Plattform i-EVAL umgesetzt. Mit i-EVAL wird das bisherige Evaluationsverfahren in einen zeitgemäßen technischen Rahmen eingebettet, der die Anwendung erheblich vereinfacht. Die Plattform enthält Fragebögen mit wissenschaftlich entwickelten Fragen zu allen relevanten Aspekten einer Gruppenfahrt. Eigene Fragestellungen können ergänzt werden.

Neben dem Ausdruck von Papier-Fragebögen und deren einfacher Erfassung in i-EVAL ist nun auch eine Online-Befragung möglich. Die Fragebögen werden direkt auf dem Computer, dem Smartphone oder jedem anderen internetfähigen Gerät ausgefüllt. Die Ergebnisse können umgehend in Form von Tabellen und Grafiken ausgewertet werden. Für Organisationen, die viele Fahrten durchführen, besteht zudem die Möglichkeit, eine übergreifende Auswertung mehrerer Begegnungen vorzunehmen. Die Materialien werden auf Deutsch, Französisch, Polnisch und Englisch bereitgestellt.

Die Entwicklung und Finanzierung des Verfahrens erfolgte durch das Deutsch-Französische Jugendwerk, das Deutsch-Polnische Jugendwerk mit Unterstützung von IJAB-Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. und dem Projekt Freizeitenevaluation. Der Bereich der Freizeiten wird durch eine finanzielle Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft Evangelischer Jugend (aej) auf i-EVAL umgesetzt. Das System wird kostenfrei für alle interessierten Träger bereit gestellt. Wer über den Start von i-EVAL und Info-Veranstaltungen zur Einführung informiert bleiben will, trägt sich in die Newsletter-Liste ein: www.freizeitenevaluation.de/Newsletter-
Anmeldung